Veranstaltungen

Alle aktuellen Veranstaltungen und Termine haben wir auf unserer FACEBOOK Seite.

Sie ist für alle einsehbar, auch ohne eigenen  Facebook Zugang.

Für aktuelle  Informationen bitte anklicken.

   

 ! ACHTUNG ! - PROGRAMMÄNDERUNGEN:


Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Situation rund um das Coronavirus, alle Veranstaltungen des Kulturrings unter Vorbehalt stattfinden.

Gerne möchten wir Ihnen auch weiterhin eine Abendkasse ermöglichen! Da jedoch die Plätze für die Veranstaltungen sehr begrenzt sind, wird darum gebeten, sich zuvor bei der


Touristinformation Dannenberg (Elbe)
Telefon: 0 58 61-80 85 45


oder bei der


Kur- und Touristinformation Hitzacker (Elbe)
Telefon: 0 58 62-96 97 0


telefonisch anzumelden!


Ohne Voranmeldung müssen Sie damit rechnen, dass nicht mehr genügend Plätze zur Verfügung stehen!
Wir bitten um Verständnis!





Programm:



VERSCHOBEN:


SASO AVSENIK und seine OBERKRAINER „Komm mit uns nach Oberkrain!“

VERDO Kultur- und Tagungszentrum Hitzacker (Elbe)

neuer Termin: 15.10.2021, 19:30 Uhr




OKTOBER 2020:


  • Freitag, 09. Oktober 2020, 20:00 Uhr


Rendezvous en Blues

Steve „Big Man“ Clayton und Kat Baloun


Trifft der bekannte englische Pianist und Sänger Steve „Big Man“ Clayton mit der texanischen - Mundharmonika spielenden - Sängerin Kat Baloun auf der Bühne zusammen, ist Blues pur angesagt.

Der grandiose Pianist beherrscht sein Pianospiel in atemberaubender Weise. Er ist ein echter Show-Man, der ein mitreißendes Blues-Feuerwerk entfacht. In Kat Baloun fand er das Pendant, nach dem er lange gesucht hat.

1956 in El Paso, Texas, geboren, lernte diese im kindlichen Alter das Klavier spielen. Im Alter von sieben Jahren kam die Violine hinzu und ab dem 13. Lebensjahr lernte sie das Mundharmonikaspiel.
Das hochkarätige Duo gemeinsam auf der Bühne zu erleben, bedeutet Spannung und Musikalität pur. Die Musiker präsentieren in einer unvergleichlichen Symbiose das gesamte Spektrum des Blues in allen Facetten, von Balladen bis zum Gospel, von Boogie Woogie bis
zum Rock`n Roll.


Veranstalter: Kulturring Dannenberg e.V.

Veranstaltungsort: Hotel "Alte Post", Marschtorstraße 6, 29451 Dannenberg (Elbe)



  • Samstag, 24. Oktober 2020, 17:00 Uhr


Konzert mit Ermis Theodorakis, Leipzig

Klavierabend

Konzertreihe AusSichten 


spielt Werke von:

  • Michael Quell
  • Samuel Solís-Serrano
  • Tobias Schick
  • Art-Oliver Simon               
  • Hakan Ulus
  • Ernst Helmuth Flammer


Ermis Theodorakis wurde 1979 in Athen, Griechenland geboren; dort studierte er Klavier bei Nilyan Perez-Ioannidis, Komposition bei Yannis Ioannidis sowie Musikwissenschaft an der Athener Universität. Es folgten Aufbaustudien Klavier bei Håkon Austbø am Amsterdamer Konservatorium und Komposition bei Claus-Steffen Mahnkopf an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. 2016 erlangte er den Doktortitel an der Athener Universität mit seiner Dissertation über das Material und die Techniken des Komponisten Michael Adamis (1929-2013).
Seit dem Anfang seiner Karriere in 1994 zeigte er eine besondere Affinität zur neuen Musik, insbesondere zu deren komplexeren ästhetischen Richtungen. In diesem Bereich des Repertoires hat er Klaviersoloabende in den meisten europäischen Ländern sowie in den Vereinigten Staaten, Kanada, China, Südamerika (Chile, Brasilien, Argentinien) und Ghana präsentiert. Als Solist wirkte er mit verschiedenen Orchestern und Ensembles – wie das Athener Staatsorchester, die Buenos Aires Philharmoniker, das Nederlands Kamerorkest, das AGON Orchester (Prag), das Griechische Ensemble zeitgenössischer Musik, das „United Instruments of Lucilin“ (Luxemburg), das Ensemble SurPlus (Freiburg), das Ensemble LINEA (Straßburg) – und mit Dirigenten wie Arturo Tamayo, Peter Eötvös, Jean-Philippe Wurtz, Theodor Antoniou, Miltos Logiadis, zusammen.
Er hat zahlreiche Werke von lebenden Komponisten unterschiedlicher Generationen uraufgeführt; einige davon sind speziell für ihn komponiert bzw. ihm gewidmet. Er hat mit wichtigen zeitgenössischen Komponisten wie Iannis Xenakis, Brian Ferneyhough, Claus-Steffen Mahnkopf, Mark Andre, Frank Cox, zusammengearbeitet.
Seine Aufnahmetätigkeit besteht aus acht solo-CDs, die das Gesamtklavierwerk von Iannis Xenakis, Claus-Steffen Mahnkopf und Yorgo Sicilianos sowie Werke von Komponisten der Zweiten Wiener Schule, Yannis Ioannidis, Dániel Péter Biró und verschiedenen griechischen Komponisten befassen. Aufnahmen von Einzelwerken wie Iannis Xenakis' Evryali und Synaphaï, oder Mark Andre's Un-Fini III sind in größeren CD-Sammlungen neuer Musik veröffentlicht.
Ermis Theodorakis hat seit 1996 über 20 Werke für Soloinstrumente und verschiedene kammermusikalische Besetzungen komponiert, die in Deutschland, Griechenland, Holland, Belgien, Ζypern und Chile aufgeführt wurden.
Er hat Seminare, Workshops und Reading Sessions über verschiedene Aspekte der zeitgenössischen Aufführungspraxis an akademischen Institutionen in Deutschland, Griechenland, dem Vereinigten Königreich, Brasilien, Chile und Kanada gehalten. Seit 2017 ist er Lehrbeauftragter für Gegenwartsmusik an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig.
Seine Leistung im Bereich der neuen Musik – sowohl als Pianist als auch als Komponist – wurde durch mehrere Preise und Stipendien gewürdigt, wie der UNESCO-Preis für sein Engagement für die griechische zeitgenössische Musik, Stipendien der A.S.-Onassis-Stiftung, die SACEM- und Boucourechliev-Preise beim 7. Klavierwettbewerb in Orléans. Iannis Xenakis erklärte ihn bereits in 1998 als idealen Interpreten seiner Musik.


Hinweis: Bei den Veranstaltungen auf der Hofstelle Flammer handelt sich es immer um Konzerte aus der Welt der "Neuen Musik".


Veranstalter: Hofstelle Flammer

Veranstaltungsort: Hofstelle Flammer, OT. Tolstefanz Nr. 11, 29482 Küsten



  • Montag, 26. Oktober 2020, 20:00 Uhr


Konzert mit Simone Ehinger

Sopran-Saxophon u. Elektronik (mit Dietrich Petzold, Klangregie)


spielt Werke von:

  • Karl-Heinz Stockhausen
  • Hakan Ulus
  • Christian Lauba
  • Luciano Berio
  • Ernst Helmuth Flammer


Simone Ehinger geb. Müller erhielt ihren ersten Saxophonunterricht im Alter von neun Jahren an der Städt. Musikschule Friedrichshafen von Frank Schüssler. Sie erhielt vier erste Bundespreise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ und mehrere Stipendien der Deutschen Stiftung Musikleben, sowie der Sparkasse. Von 2005-2009 spielte sie beim
Sinfonischen Jugendblasorcheser Baden-Württemberg unter Prof. Felix Hauswirt mit. Mit diesem Orchester tourte sie nach Korea, Schottland, Portugal, Spanien und in die Ukraine.
Simone studierte Saxophon (Bachelor+Master) am Conservatorium van Amsterdam bei Arno Bornkamp, sowie an der KonsUni in Wien bei Lars Mlekusch. Zusätzlich studierte sie auch Kammermusik beim französischen Streichquartett „Quatuor Danel“.
Simone Ehinger wurde mit dem Kulturförderpreis der Stadt Friedrichshafen ausgezeichnet.
Außerdem erhielt sie ein Stipendium des Dijkstra-Visser Fonds, der Teil des Prins Bernhard Cultuurfonds ist.
Während ihrer Zeit in Amsterdam, war Simone Sopransaxophonistin des Ebonit Saxophone Quartets und gewann mit dem Ensemble zahlreiche Wettbewerbe, beispielsweise den Ottomani-Wettbewerb, den Storioni-Wettbewerb und den Who’s next-Wettbewerb.
Außerdem war das Quartett Laureat des Förderprogramms „Dutch Classical Talent“. Das Ebonit Saxophone Quartet spielte in den bedeutendsten Sälen der Niederlande, wie dem Concertgebouw in Amsterdam oder der TivoliVredenburg in Utrecht. Die Debut-CD „The
last words of Christ“ des Quartetts ist bei Challenge Classics erschienen.
Seit 2015 ist Simone Ehinger Direktorin der Internationalen Meisterklasse für klassisches Saxophon in Bad Homburg, die jährlich im Sommer stattfi ndet. Seit 2017 spielt Simone Ehinger beim echo-preisgekrönten Saxophontrio Sax Allemande (www.saxallemande.de).


Hinweis: Bei den Veranstaltungen auf der Hofstelle Flammer handelt sich es immer um Konzerte aus der Welt der "Neuen Musik".


Veranstalter: Hofstelle Flammer

Veranstaltungsort: Hofstelle Flammer, OT. Tolstefanz Nr. 11, 29482 Küsten



  • Samstag, 31. Oktober 2020, 17:00 Uhr u. 18.30 Uhr (jeweils eine Stunde)


Doppelabend „Elektronische Musik I u. II“

mit Lothar Heinle, Heilbronn, Klangregie


spielt Werke von:
Georg Katzer
Clemens von Reusner
Hiromi Ishii
Steve Ingham
Lothar Heinle


Lothar Heinle wurde 1965 in Heilbronn geboren. 1985 bis 1987 Gesangs-unterricht bei Sonja Wagenblast-Werner. Intensive Beschäftigung mit zeit-genössischer Musik ab 1984. Seit 1991 freie Mitarbeit als Musikkritiker bei der Tageszeitung HEILBRONNER STIMME.
1995 bis 2003 verantwortlich für Programmredaktion und Festival-Koordination beim Internationalen Pianoforum „…antasten…“ Heilbronn. 1999 Ausstellungs-projekt „Zeitzeichen – Zeitmaße“ zum 50. Geburtstag des in Heilbronn geborenen Komponisten Ernst Helmuth Flammer in der Stadtbücherei Heilbronn. Während seines Studiums der Musikwissenschaft war Lothar Heinle für die Medienabteilung an der Universität Tübingen im Bereich Veranstaltungstechnik tätig und kuratierte dort das wissenschaftliche Filmarchiv.
Wichtige Impulse für die eigene kompositorische Arbeit erhielt er unter anderem von Ernst Helmuth Flammer, Georg Katzer und Diego Minciacchi.


Hinweis: Bei den Veranstaltungen auf der Hofstelle Flammer handelt sich es immer um Konzerte aus der Welt der "Neuen Musik".


Veranstalter: Hofstelle Flammer

Veranstaltungsort: Hofstelle Flammer, OT. Tolstefanz Nr. 11, 29482 Küsten



VERSCHOBEN:


„DE TAMPENTREKKER“

VERDO Kultur- und Tagungszentrum Hitzacker (Elbe)

  • neuer Termin: 25.04.2021, 16:00 Uhr




NOVEMBER 2020:


  • Sonntag, 01. November 2020, 18:00 Uhr


Konzert mit Hyeonjun Jo, Salzburg

Klavier

Konzertreihe AusSichten


spielt Werke von:
Olivier Messiaen
Pascal Dusapin


Hyeonjun Jo

Der südkoreanische Pianist (* 9. Mai 1994 in Bucheon) studiert an der renommierten Universität Mozarteum in Salzburg Musiktheorie, Klavier bei Cordelia Höfer-Teutsch und Orgel bei Elisabeth Bigenzahn Ullmann.
Im Zug seiner intensiven Auseinandersetzung mit dem Klavierrepertoire entdeckte er das Werk von Olivier Messiaen und widmete mehreren Stücken aus dem „Catalogue des Oiseauxen 2013“ eine Aufnahme, bei der er von dem norwegischen Pianisten Håkon Austbø, dem großen Interpreten des französischen Komponisten, unterstützt wurde. Er besuchte auch die Meisterkurse von Fabio Bidini, Jan Jiracek von Arnim, Siegfried Mauser, Roger Muraro, Andrzej Jasiński. Seine Virtuosität, sein Gedächtnis und die Phantasie in seinem Spiel ließen ihn im Alter von 17 Jahren zum jüngsten Preisträger der 95. Sommerakademie des
Mozarteums in Salzburg werden und den ersten Preis des Richard-Strauss-Wettbewerbs in München sowie vier Preise beim Internationalen Klavierwettbewerb von Orléans gewinnen.


Hinweis: Bei den Veranstaltungen auf der Hofstelle Flammer handelt sich es immer um Konzerte aus der Welt der "Neuen Musik".


Veranstalter: Hofstelle Flammer

Veranstaltungsort: Hofstelle Flammer, OT. Tolstefanz Nr. 11, 29482 Küsten



  • Montag, 02. November 2020, 20:00 Uhr


Konzert mit Hyeonjun Jo, Salzburg

Klavier

Konzertreihe EinSichten 


spielt Werke von:
Wolfgang Amadeus Mozart
Robert Schumann
Alexander Skrjabin
Nikolai Medtner


Hyeonjun Jo

Der südkoreanische Pianist (* 9. Mai 1994 in Bucheon) studiert an der renommierten Universität Mozarteum in Salzburg Musiktheorie, Klavier bei Cordelia Höfer-Teutsch und Orgel bei Elisabeth Bigenzahn Ullmann.
Im Zug seiner intensiven Auseinandersetzung mit dem Klavierrepertoire entdeckte er das Werk von Olivier Messiaen und widmete mehreren Stücken aus dem „Catalogue des Oiseauxen 2013“ eine Aufnahme, bei der er von dem norwegischen Pianisten Håkon Austbø, dem großen Interpreten des französischen Komponisten, unterstützt wurde. Er besuchte auch die Meisterkurse von Fabio Bidini, Jan Jiracek von Arnim, Siegfried Mauser, Roger Muraro, Andrzej Jasiński. Seine Virtuosität, sein Gedächtnis und die Phantasie in seinem Spiel ließen ihn im Alter von 17 Jahren zum jüngsten Preisträger der 95. Sommerakademie des
Mozarteums in Salzburg werden und den ersten Preis des Richard-Strauss-Wettbewerbs in München sowie vier Preise beim Internationalen Klavierwettbewerb von Orléans gewinnen.


Veranstalter: Kulturring Dannenberg e.V.

Veranstaltungsort: VERDO Kultur- und Tagungszentrum Hitzacker (Elbe)



  • Samstag, 21. November 2020, 20:00 Uhr


Sound Pictures

Mussorgsky’s Bilder einer Ausstellung
Kammermusik für Klavier und Schlagwerk
mit Farbtonmusik


Zwei wohltemperierte Instrumente treffen aufeinander, die eine spannende Beziehung eingehen: warme, erdige Klangwolken der Marimba gepaart mit klaren, präzisen Anschlägen des Klaviers. So entstehen vielfältige Farbnuancen und lassen das Gehörte neu empfinden: klangvolle Bilder, mitreißend, rhythmisch pulsierend, dann wieder schwebend und voller Leere - neue Wege in der Kammermusik. Mit weiteren Schlaginstrumenten wie Vibraphon, Becken, Trommeln, Gongs und Glocken wird die Farbvielfalt ergänzt.
Die Pianistin Elisaveta Ilina und der Schlagwerker Sönke Schreiber setzen in diesem Ensemble ihre Vorstellungen von Klang und Farbe um. Sie bedienen sich aus unterschiedlichen Musikstilen und lassen ein vielfältiges Programm entstehen. Klassische Werke, moderne Stücke und unbekannte Originalkom-
positionen werden zu einem großen Ganzen verbunden.
Die beiden Musiker arrangierten zudem bekannte Werke wie den „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns und die „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky. So erklingen diese grandiosen Kompositionen nun auf eine neue Art frisch und lebhaft.

Ihre CD mit Mussorgsky’s „Bilder einer Ausstellung“ wurde vor kurzem veröffentlicht.


Veranstalter: Kulturring Dannenberg e.V.

Veranstaltungsort: VERDO Kultur- und Tagungszentrum Hitzacker (Elbe)



VERSCHOBEN:


JÜRGEN VON DER LIPPE

VERDO Kultur- und Tagungszentrum Hitzacker (Elbe)

  • neuer Termin: 27.02.2022, 20:00 Uhr



DEZEMBER 2020:


  • Freitag, 18. Dezember 2020, 19:30 Uhr


UDO JÜRGENS… Unvergessen!


2019/20 ist das UDO JÜRGENS Jubiläumsjahr!

Am 30. September 2019 wäre der weltberühmte Entertainer 85 Jahre alt geworden.

Zudem jährt sich der Todestag am 21. Dezember 2019 zum fünften Mal.

Aus diesem Anlass ist die Legende und seine bedeutenden Songs in den Medien präsenter denn je: Zahlreiche TV Beiträge, exklusive Storys in der Presse (Gala Sonderausgabe mit einer ganzen Seite über Alex Parker), ein neues Buch sowie ein neuer Kinofilm („Ich war noch niemals in New York“ u.a. mit Moritz Bleibtreu und Uwe Ochsenknecht, Premiere am 17. Oktober 2019). Der Titelsong dieses Films wurde von Alex Parker eingesungen!

Und nicht zuletzt das einzigartige Solo Live Programm „UDO JÜRGENS…Unvergessen!“ von und mit Alex Parker huldigen dem Künstler und seiner unvergessenen Musik in diesem Jahr ganz besonders!

Deutschlands bekanntester Udo Jürgens Interpret Alex Parker präsentiert ein einmaliges Konzert mit berührend ruhigen Stücken sowie allen weltbekannten Hits des Meisters.


Veranstalter: VERDO Kultur- und Tagungszentrum Hitzacker (Elbe)

Veranstaltungsort: VERDO Hitzacker (Elbe), Dr.-Helmut-Meyer-Weg 1, 29456 Hitzacker (Elbe)



VERSCHOBEN:


Zauber der Travestie – Das Original – Die schräg schrille andere Show

VERDO Kultur- und Tagungszentrum Hitzacker (Elbe)

  • neuer Termin: 28.12.2021, 20:00 Uhr










Hier sehen Sie den gedruckten  Spielplan als PDF Dokument. Diesen erhalten Sie auch über den Kulturring und in örtlichen Vorverkaufsstellen und Touristinformationen.